News

Damen: Zwei Punkte an der ersten Meisterschaftsrunde

Endlich war es soweit: Die ersten beiden Meisterschaftsspiele der Thurgauerinnen standen in Embrach an. Trotz der guten Laune und der hohen Motivation reichte es an diesem Sonntag nur für zwei Punkte.  

[Autorin: Julia Aeschbacher]

Souveräner Sieg im ersten Spiel
Die ersten Gegner waren die Damen vom STV Spreitenbach. Die Thurgauerinnen gaben Vollgas und hatten ihre Gegnerinnen gut im Griff. In der zweiten Spielhälfte wurde es allerdings nochmals spannend. STV Spreitenbach ersetzte gegen Ende des Spiels den Goalie durch eine vierte Feldspielerin. Durch den zusätzlichen Druck passierten den Thurgauerinnen Eigenfehler, was den Gegnerinnen zum Ausgleich verhalf. Doch die Damen von Floorball Thurgau liessen sich nicht entmutigen und entschieden das Spiel mit 5:3 für sich.

Zweites Spiel mit klarem Resultat
Gegen die Damen vom UHC Tägerwilen hatten die Thurgauerinnen schon einige Kämpfe ausgetragen. Oft konnten sie diesen für sich entscheiden. Heute war das leider nicht der Fall.  Zu nervös und unsicher starteten die Damen von Floorball Thurgau in die erste Halbzeit und wurden von ihren Gegnerinnen gekonnt ausgespielt.

Nach der Pause hatten die Thurgauerinnen die Damen vom UHC Tägerwilen zwar etwas besser im Griff und es gelangen Ihnen schöne Spielzüge. Doch der Ball wollte einfach nicht ins gegnerische Tor.

Obwohl die Thurgauerinnen gegen Ende nochmals den Druck aufbauten und Vollgas gaben, erzielten sie keinen Treffer mehr. Das Spiel endete mit 8:0 für den UHC Tägerwilen.

Trotz dem missglückten zweiten Spiel gehen die Thurgauerinnen mit einem guten Gefühl nach Hause. Die Meisterschaft hat gerade erst begonnen und aus Niederlagen lernt man mehr, als aus Siegen. Die Fehler werden in den kommenden Trainings nochmals genau angeschaut. Und zum Glück gibt es ja noch eine Rückrunde.

Die nächsten Spiele bestreitet das Damenteam von Floorball Thurgau am 10. Oktober in Winterthur.

Fotos: Floorball Thurgau