Freitag, 19. Januar 2018

Week of the Referee: Wir sagen danke

Vom 15. bis 21. Januar 2018 findet zum zweiten Mal die «Week of the Referee» statt. Floorball Thurgau bedankt sich ganz speziell bei den zehn Schiedsrichter, die für den Verein im Einsatz stehen.

Die Hallensportverbände Swiss Volley, Swiss Basketball und swiss unihockey setzen sich in einer gemeinsamen Kampagne für mehr Respekt und Fairness gegenüber den Schiedsrichtern ein. So findet vom 15. bis 21. Januar 2018 bereits zum zweiten Mal die «Week of the Referee» statt. Den Schiedsrichterinnen und Schiedsrichtern gebührt ein ganz grosses Dankeschön - ohne den wertvollen Einsatz könnten wir unseren geliebten Sport nicht ausüben. 

«Neben viel Arbeit, Anstrengung, Training, Organisation, Aufarbeitung und Regeneration besteht die Schiedsrichtertätigkeit wie für alle aktiven Unihockey-Begeisterten vor allem aus viel Freude und Leidenschaft für unseren Sport», erklärt Thomas Erhard, Verantwortlicher Spitzenschiedsrichter von swiss unihockey, die Faszination dahinter. Mit all den vielen unterschiedlichen Anforderungen, Reaktionen und Emotionen umzugehen, macht die Aufgabe des Spielleiters nicht immer ganz leicht. Umso mehr Respekt haben alle Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter von den Spielern, Coaches aber auch Zuschauern verdient. 

Auch Floorball Thurgau bedankt sich ganz herzlich bei all den jungen und junggebliebenen Menschen, die schweizweit als Referees im Einsatz stehen. Ganz speziell natürlich bei unseren zehn Schiedsrichtern, die für Floorball Thurgau Spiele auf allen Stufen leiten. Ohne dieses Engagement könnten wir keine einzige Mannschaft beim nationalen Verband zur Meisterschaft anmelden. 

HERZLICHEN DANK FÜR DEN UNBEZAHLBAREN EINSATZ:

Roland Brändle, Sandro Ehrbar, David Gerber, Tim Heitmann, Dominik Naef, Jan Niederer, Livio Schneider, Raphael Schwarz, Noé Siegfried und Gregor Wegmüller.

Du möchtest die Herausforderung, Unhihockey-Spiele zu leiten ebenfalls annehmen? Wir würden uns freuen, dich in unserem Schiedsrichter-Team begrüssen zu dürfen. Alle Infos findest du hier.