Montag, 15. Dezember 2014

Vorrundenbericht Junioren D2

Bei den D-Junioren ist die Hälfte der Spiele absolviert. Die gezeigten Leistungen machen viel Freude und das Team startet als Tabellenführer ins neue Jahr….

Die D Junioren wurden vor der Saison in 2 ausgeglichene Teams eingeteilt. Das D2 mit einigen routinierten Spielern und 3 Akteuren, welche noch E -Junioren spielen können. Nach den unterschiedlichen Leistungen  an den Vorbereitungsturnieren war eine gewisse Unsicherheit vor dem Saisonstart spürbar.

Die erste Runde am WEGA Samstag verlief dann aber verheissungsvoll! Das erste Spiel wurde gegen Bronschhofen gleich mit 29:0 gewonnen. Ein Spiel auf ein Tor und viele wunderschön herausgespielte Treffer liessen die Eltern und den Coach staunen. Nun hiess es am gleichen Tag gegen Kreuzlingen herunterfahren und nochmals bei NULL beginnen. Doch unser Team machte gleich weiter. Nach 3 Spielminuten und einem Skore von 5:0 bat unser Gegner um ein Time Out…. Danach legten wir den Fokus weiter auf schönes Zusammenspiel. Trotz der Kreuzlinger Mauertaktik gewannen wir noch mit 21:0. Mit dem Total von 50:0 wurde der erste Spieltag seeehr positiv beendet. 6x Kuchen mussten koordiniert werden……

Nach dem Tenero-Herbstlager fand die nächste Runde in Weinfelden statt. Gegen Tägerwilen gewannen wir in einem ruppigen Spiel verdient mit 9:2. Der Klassiker gegen WASA verlief zu Beginn etwas ausgeglichener. Zum Schluss gewannen wir trotzdem mit 10:3. Wiederum zeigten die Junioren, dass Sie grosse Fortschritte machen und auch mit der härteren Gangart der Gegner umgehen können.

Die 3. Runde in Waldkirch stand im Zeichen des Spitzenkampfs gegen Frauenfeld. Beide noch ungeschlagen. Frauenfeld mit mehr erzielten Treffern, wir mit etwas weniger erhaltenen Toren. Das Spiel war wohl das spielerisch Beste der ganzen Vorrunde! Beide Teams zeigten tolles D-Junioren Unihockey. Zur Pause führten wir mit 4:2. Doch die Frauenfelder wollten die Tabellenführung um jeden Preis und reagierten mit viel Druck und reduzierten Linien. Dies ging vorerst auch auf, denn plötzlich lagen wir 4:6 im Rückstand. Doch die tolle Moral aller 3 Blöcke war eindrücklich und wir konnten das Spiel nochmals drehen. Zum Schluss gewannen wir etwas glücklich mit 8:7. Das zweite Spiel des Tages gegen Wängi wurde nach dem tollen ersten Auftritt zur Kür und wir siegten 23:2.

Die vierte Runde in Bazenheid stand im Zeichen des Derbys gegen Berg. Das 10:0 war ein klares Verdikt. Das nächste Spiel gegen Bazenheid begann ebenfalls problemlos. Wir führten schnell 3:0. Was danach passierte, freute den Coach weniger…. Kein Zusammenspiel mehr, jeder machte was er wollte! So hiess es zur Pause nur noch 3:2. Das Heimteam witterte eine Chance, dem Tabellenführer ein Bein zu stellen. Doch die Thurgauer „Schlaftabletten“ erwachten und reagierten souverän. Mit 13:2 wurde das Spiel schlussendlich ebenfalls klar gewonnen.

Zum Abschluss der Vorrunde reisten wir für ein Spiel nach Frauenfeld. Dort erwartete uns mit Zuzwil/Wuppenau ein Team, das während der Saison stetig besser wurde. Wir starteten wie immer mit viel Druck aufs gegnerische Tor. Doch das kleine Tor und die aufsässigen Gegner machten es uns nicht einfach. Trotzdem trafen wir in regelmässigen Abständen. Nach 40 Minuten lautete das Resultat 7:1 für uns.    

Somit wurde die Vorrunde ungeschlagen auf dem dem 1.Platz abgeschlossen. Mit 130 erzielten Treffern erzielten wir am zweitmeisten Tore (Durschnitt von 14 Goals pro Spiel!). Defensiv wurde ebenfalls saubere Arbeit geleistet. Mit nicht einmal 2 Gegentreffer pro Match waren wir trotz offensiver Spielweise die stärksten der Gruppe.

Nun wird die Tabelle halbiert und wir spielen noch je 2x gegen Frauenfeld/WASA/ZuWu & Tägerwilen. Dies wird sicher eine spannende Rückrunde und die Floorballer haben es in den eigenen Händen, die Tabellenführung zu behalten.

Das D2-Team wünscht der ganzen Floorball-Thurgau Familie noch eine schöne Weihnachtszeit und jetzt schon einen guten Rutsch in ein tolles, erfolgreiches & gesundes 2015!

Eure D2 Junioren:  Timo, Lars, David, Ramon, Mael, Moritz, Tobias, Shannon, Levin, Dario, Seya, Yannik, Nico & Coach Päddy