Mittwoch, 07. November 2018

U21A: Wochendbilanz - eine knappe Niederlage und drei Punkte

Am Samstag, 3. November spielten die U21A-Junioren von Floorball Thurgau zu Hause gegen den HC Rychenberg und verloren ganz knapp mit 3:5. Am Sonntag gewann man gegen den Tabellenletzten Alligator Malans in einem hartumkämpften Spiel ebenfalls zu Hause mit 4:3.

[Jorim Heitmann]

Das Spiel begann am Samstag, 3. November pünktlich um 14:00 gegen den HC Rychenberg. Die Thurgauer waren bereit, von Anfang an und konnten in den ersten 30 Sekunden ein Tor erzielen. Zehn Minuten später glich der HCR aus. Nur 20 Sekunden nach dem 1:1 schoss der HC Rychenberg das 1:2. Die Thurgauer konnten dieses Resultat bis in die erste Drittelspause halten.

Gerade mal 14 Sekunden wurden im zweiten Drittel gespielt, da bekam der HCR die erste Zweiminutenstrafe wegen Stossen. Floorball Thurgau konnte die Überzahl nutzen. Pascal Wettstein glich auf 2:2 aus. Die Thurgauer spielten stark und hatte viele Chancen vor dem gegnerischen Tor. Dem HCR hingegen viel es schwer sich vor dem Thurgauer Tor zu behaupten. 30 Sekunden vor der Pause bekamen die Rychenberger einen Freistoss im Thurgauerecken. Sie führten ihn schnell aus und gingen mit einem Tor Vorsprung in die zweite Drittelspause.

Nach knapp zwei Minuten bekam der HC Rychenberg eine Zweiminutenstrafe. Dieses Mal konnten die Thurgauer die Überzahl nicht nutzen. Kurze Zeit später bekam Nico Forster eine Zweiminutenstrafe wegen Stockschlag. Floorball Thurgau überstand das Powerplay von HCR ohne grössere Probleme. In der 52. Spielminute erhalten die Zürcher erneut eine Strafe. Die Thurgauer spielten ruhig um das Boxplay der Winterthurer. Mit Geduld suchten sie die Lücke zum Tor. Dann tat sich eine Lücke auf und Jorim Heitmann schoss auf Pass von Yannic Fitzi den Ausgleich.

Doch die Freude hielt nur kurz an. Knappe Zwei Minuten später schoss der HCR den Führungstreffer zum 3:4. Die Stimmung sank und der Glaube an den Sieg wurde immer kleiner. Die Winterthurer konnten nochmals ein Tor schiessen. Dann kurz vor Schluss nochmals eine Zweiminutenstrafe gegen den HCR. Die Thurgauer versuchten den Ball ins Tor zu befördern. Doch auch mit zwei Spielern mehr gelang es ihnen nicht.
Das Endresultat der Partie war schlussendlich 3:5.

Das Spiel am Sonntag

[Silvan Krucker]

Nach den enttäuschten Spielen mit unglücklichem Punkteverlust, stand am Sonntagabend das Spiel gegen den Tabellenletzten Alligator Malans auf dem Programm. Es musste ein Sieg und somit drei Punkte her.

Der Start ging schon hart zur Sache und es wurde bereits nach zwei Minunten eine Strafe gegen die Gäste ausgesprochen. Floorball Thurgau bekam einen Penalty zugesprochen und Björn Mahler konnte den Ball wieder souverän auf die Kehle nehmen, stolperte leider über die Beine des Torwarts und verfehlte das Goal knapp. Weiter ging es mit viel Druck von den Gästen und somit fiel in der vierten Spielminute das 0:1 gegen das Heimteam. Die Jungs waren völlig geschockt von dieser Führung und es schlichen sich viele Fehler ein. Bälle kamen nicht an, konnten nicht angenommen werden oder wurden wieder unnötigerweise vom Gegner abgenommen. Es kam wie es kommen musste und die Gäste konnten in der 15. Minute auf 2:0 erhöhen. Die Fans hofften fest auf den Anschlusstreffer vor der Pause, aber der blieb leider aus.

Gestärkt aus der Pause stand das Heimteam auf dem Feld. Endlich konnte Silas Fitzi, gerade mal 29 Sekunden nach Anpfiff den Ball im Gegentor sensationell versenken. Der Auftritt war nun ganz anders wie im ersten Drittel und somit kam der verdiente Ausgleich in der 26. Minute durch Pascal Wettstein. Es ging hart auf dem Spielfeld zu und her und jedes Team wollte zur Pause nochmals vorlegen. Beflügelt von den beiden Toren konnte Floorball Thurgau nochmals in der 29. (Björn Mahler) und 31. Minute (Patric Häberlin) den Ball ins Tor versenken. Kurz vor der Pause des zweiten Drittels startete das Heimteam nochmals durch und wurden vom Gegner mit einem Stockschlag gestoppt. Es gab eine Zweimiunten-Strafe für die Gäste. Spielstand nach dem zweiten Drittel 4:2

Das dritte Drittel begann mit einer Überzahl von Floorball Thurgau, doch leider wurde das Powerplay nicht genutzt, um nochmals vorzulegen. Das Spiel wurde härter und somit auch der Einsatz der Spieler. In der 49. Minute kassierte das Heimteam eine Strafe und nur wenig später das Gastteam. Die Bündner nutzten das vier gegen vier aus und versenkten in der 50. Minute den Ball im Goal von Sandro Schmuki. Kaum war Floorball Thurgau wieder komplett, kassierten sie schon wieder eine Zweiminuten-Strafe und Silas Fitzi musste neben dem Gegner Platz nehmen. Ab der 54. Minute waren wieder beide Teams komplett und Alligator Malans kämpfte hart um den Ausgleich. Es wurden noch Timeouts von beiden Seiten genommen und alles in die Waagschale gelegt. Die Gäste nahmen in den letzten Minuten noch den Goalie raus und setzten einen sechsten Feldspieler ein. Doch unsere Jungs wollten die drei Punkte behalten und wehrten sich mit vollem Einsatz.
Schlusstand nach einem hart umkämpften Spiel 4:3

 

 

Foto: Floorball Thurgau, Sandro Schmuki