Dienstag, 29. September 2020

U21A: Sieg und Niederlage

Dieses Wochenende hatte die U21-Mannschaft gleich zwei Spiele. Am Samstag spielte man zu Hause gegen Floorball Köniz und am Sonntag stand das Derby gegen Wasa an.

[Autor: Luca Stark]

Floorball Thurgau gegen Floorball Köniz
Das erste Spiel startete ausgeglichen. In der achten Spielminute war es dann Milo Brauchli, der die Mostinder mit 1:0 in Führung brachte. Die Könizer konnten durch einen Doppelschlag kurz vor Ende des ersten Drittels mit 2:1 in Führung gehen.

Auch das zweite Drittel startete ähnlich wie das erste, jedoch war es Köniz welches in der 27. Minute auf 3:1 erhöhen konnte. Danach kam das Heimteam zu zwei Überzahlmöglichkeiten, welche aber beide ungenutzt blieben. Björn Mahler gelang es dann in der 38. Minute auf 2:3 zu verkürzen.

Das Schlussdrittel startete erneut mit einem Doppelschlag der Berner, die ihre Führung auf 5:2 ausbauen konnten. Trotzdem liessen die Thurgauer ihre Köpfe nicht hängen und glaubten an die Wende. So war es Milo Brauchli und Matus Gajdos die mit ihren Toren auf 4:5 verkürzen konnten. Die Mostinder versuchten alles, ohne Torhüter und mit einem zusätzlichen Feldspieler gelang es schliesslich Jari Schneider, eine Minute vor Schluss, den Ausgleich zum 5:5 zu erzielen.

Die Verlängerung musste nun die Eintscheidung in diesem umkämpften Spiel bringen. So war es Simon Beck, der mit einem Backhand Schuss in der 68. Minute den wichtigen extra Punkt sicherte.

Floorball Thurgau gegen Wasa
Am Sonntag kam es auswärts zum Derby gegen den UHC Waldkirch-St. Gallen. Die Gäste aus dem Thurgau waren zu Beginn des Spiels fehlerhaft, was die Wasaner auszunutzen wussten, sodass es nach 20 Minuten 2:0 stand.

Auch das zweite Drittel startete nicht wie gewünscht und Wasa konnte ihre Führung auf 3:0 ausbauen. Floorball Thurgau zeigte daraufhin durch einen Doppelschlag von Ronny Lorenz und Björn Mahler eine Reaktion und verkürzten auf 2:3. Trotz diesem Zwischensprint waren es die St. Galler, die in der 34. Minute auf 4:2 erhöhten. Die Mostinder liessen danach viele Chancen liegen. So ging es mit einem Zweitore-Rückstand in die zweite Pause.

Auch im Schluss-Drittel hatte Thurgau viele Chancen, verpasste es jedoch diese auszunutzen. Einzig Capitan Pascal Wettstein vermochte in der 51. Minute auf 3:4 zu verkürzen. Da die Thurgauer daraufhin immer wieder am Wasaner Torhüter scheiterten, stand es auch nach 60 Minuten 3:4. So ging das Wochenende mit einer unglücklichen Niederlage zu Ende.

Die Thurgauer können bereits nächste Woche mit einer weiteren Doppelrunde eine Reaktion zeigen. Am Samstag geht es nach Chur und am Sonntag empfangen die Mostinder den UHC Thun um 17.00 Uhr in der Paul-Reinhart-Halle in Weinfelden.

Matchtelegramme:

Floorball Thurgau - Floorball Köniz 6:5 n.V. (1:2, 1:1, 3:2, 1:0)
Paul Reinhart Halle, Weinfelden. 68 Zuschauer. SR Häusler/Isler.
Tore: 8. M. Brauchli 1:0. 17. E. Farron (L. Tringaniello) 1:1. 20. P. Heussi (E. Aubert) 1:2. 26. M. Zbinden (P. Hammer) 1:3. 38. B. Mahler 2:3. 42. P. Hammer (M. Zbinden) 2:4. 43. A. Ciurea (P. Heussi) 2:5. 48. M. Brauchli (M. Gajdos) 3:5. 56. M. Gajdos (M. Tomaselli) 4:5. 59. J. Schneider (M. Gajdos) 5:5. 68. S. Beck (J. Schneider) 6:5.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Floorball Thurgau. 3mal 2 Minuten gegen Floorball Köniz.

Waldkirch-St. Gallen - Floorball Thurgau 4:3 (2:0, 2:2, 0:1)
Sporthalle Tal der Demut, St. Gallen. 79 Zuschauer. SR Bleisch/Coduto.
Tore: 4. M. Schwizer (R. Zeller) 1:0. 20. R. Zeller (M. Zahner) 2:0. 29. M. Wellauer (M. Zahner) 3:0. 31. R. Lorenz (Y. Surber) 3:1. 32. B. Mahler 3:2. 34. M. Zahner 4:2. 51. P. Wettstein 4:3.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Waldkirch-St. Gallen. 2mal 2 Minuten gegen Floorball Thurgau.

Foto: Floorball Thurgau, Sandro Schmuki