Montag, 05. Oktober 2020

U21A: Sechs-Punkte-Wochenende

Das U21-Team von Floorball Thurgau holt sich mit einem Auswärtssieg bei Chur Unihockey und einem Heimsieg gegen den UHC Thun das Punktemaximum beim Doppelwochenende vor der Nati-Pause.

[Autor: Luis Graf]

Samstag, 3. Oktober 2020 | Chur Unihockey – Floorball Thurgau

Das erste Drittel startete von Beginn an furios. In der dritten Spielminute konnte Chur Unihockey in Führung gehen. Die Mostinder konnten aber sogleich reagieren und durch Ronny Lorenz den Ausgleich erzielen. Danach kam Thurgau so richtig in Fahrt und konnte durch ein schönes Tor von Robin Hostettler und einem Doppelpack von Björn Mahler mit 4:1 in Führung gehen.

In der 14. Spielminute schloss Chur Unihockey im Powerplay auf 2:4 auf.  Auch hier antwortete Thurgau schnell und konnte durch Yanik Surber mit 5:2 vorlegen. Nur 20 Sekunden später verringerte Chur den Abstand wieder mit ihrem dritten Tor. In der 17. Minute durfte Björn Mahler seinen lupenreinen Hattrick erzielen! Mit einer 6:3-Führung ging es in den Pausetee.

Das zweite Drittel startete verhalten, bis Jari Schneider in der 26. Spielminute mit einem schönen Solo einen Vier-Tore-Vorsprung erarbeitete. Beide Teams hielten sich danach lange zurück, bis Chur Unihockey in der 58. Minute durch eine Unkonzentriertheit von Floorball Thurgau ihr viertes Tor erzielen konnte.

Danach war Schluss und somit durfte die U21-Mannschaft der Thurgauer mit drei Punkten in der Tasche nach Hause fahren.

Sonntag, 4. Oktober 2020 | Floorball Thurgau – UHC Thun

Das Spiel startete ähnlich wie am Samstag. Björn Mahler brachte die Mostinder nach sieben Minuten mit einem Doppelpack in Führung, danach durfte Thun das erste Mal Powerplay spielen und konnte sogleich den Anschlusstreffer erzielen. Mit diesem Zwischenresultat ging es in die erste Pause.

Das zweite Drittel startete gut für die Thurgauer. In der 24. Minute stellte Ivo Lüthi den zwei Tore-Vorsprung wieder her. Dann durften auch die Mostinder einen Powerplay-Treffer erzielen und auf 4:1 erhöhen. Gegen Ende des zweiten Drittels markierte Ivo Lüthi seinen zweiten Treffer am heutigen Tag und mit einer 5:1 Führung ging es in die Pause.

Im letzten Drittel hielten sich beide Teams etwas zurück, Thun wie auch die Mostinder konnten noch zwei weitere Tore erzielen.  Somit endete das Spiel mit einem 7:3 Sieg.

Das U21-Team von Floorball Thurgau beendet dieses Wochenende mit einem Doppelsieg. Nun geht es in die Nati-Pause bei dem drei Spieler des NLB- und U21-Team, Niklas Graf, Ramon Zenger und Ivo Lüthi, bei der Euro Floorball Tour in St. Gallen im Einsatz stehen. Am 25. Oktober geht es mit der 7. Runde mit einem Auswärtsspiel gegen den SV Wiler-Ersigen in der Meisterschaft weiter.

Foto: Floorball Thurgau