Montag, 10. Februar 2020

U21A: Playoffplatz gesichert

Trotz der Niederlage vom Samstag gegen die Tigers Langau konnte sich das U21A-Team von Floorball Thurgau einen Playoffplatz sichern. Dank des Sieges am Sonntag gegen den UHC Chur verbesserte man sich sogar um einen Platz und beendet die Qualifikation auf dem siebten Tabellenrang.

[Autoren: Fabian Egli und Patric Häberlin]

08.02,2020: Floorball Thurgau – Tigers Langnau
Der Start verlief für die Thurgauer gut und man lag nach 20 Minuten bereits mit drei Treffern vorn. Der erste Treffer fiel in der 13. Minute durch Patric Häberlin. Danach ging es schnell, in der 16. und der 17. Minute erzielten die Mostinder die nächsten zwei Tore.

Nach der Pausenverpflegung konnten die Gäste in der 27. Minute den Rückstand verkürzen. Doch die Mostinder stellten kurze Zeit später den Dreitore-Vorsprung wieder her. Dem Heimteam unterlief in der 32. Minute ein Eigentor und so ging es mit dem Stand von 4:2 in das letzte Drittel.

Nach zwei Minuten im Schlussabschnitt stand das Spiel wieder unentschieden, da die Tigers Druck aufbauten und zwei weitere Tore erzielten. Danach war es ein hin und her, die Treffer fielen abwechslungsweise auf beiden Seiten. In der 56. Minute war dies aber nicht mehr der Fall, denn die Berner konnten den Vorsprung auf zwei Tore vergrössern. Kurz danach traf Joёl Mazenauer zum 6:7 Anschlusstreffer und das Heimteam nahm sein Timeout. Wieder angespielt verliess sogleich der Torhüter das Gehäuse, doch auch das Überzahlspiel änderte nichts mehr am Schlussresultat von 6:7. Trotz der Niederlage wusste Floorball Thurgau bereits nach dem ersten Spieltag der Doppelrunde, dass sie die Playoffs erreicht haben und das Spiel vom Sonntag in Ruhe angehen konnten.

09.02.2020: Floorball Thurgau – UHC Chur
Beide Teams konnten sich bereits im Vorfeld für die Playoffs qualifizieren. Dabei ging Unihockey Chur auf dem vierten Platz als Favorit in diese Begegnung.

Das Spiel startete sehr rasant zugunsten der Thurgauer. Nach nur zwei Minuten war man schon 3:0 in Führung.
Chur konnte sich aber innert den nächsten Minuten fangen und bis zur neunten Minute das Spiel mit 3:3 ausgleichen. Vor Ende des ersten Drittels erzielten beide Mannschaften noch je ein Tor, somit ging es mit einem 4:4 in die erste Drittelspause.

Im Gegensatz zum Anfangsdrittel war das zweite Drittel schon fast torarm. In der 25. Minute erzielte Joёl Mazenauer den Führungstreffer. Die Gäste aus Chur konnten jedoch anschliessend erneut ausgleichen zum 5:5.

Im letzten Drittel kämpften die Mostinder nochmals um alles. Bis zur 51. Minute konnten beide Teams nochmals ein Tor erzielen. Gegen Schluss kämpften die Thurgauer stark in der Defensive und hatten vorne viele Torchancen. Milo Brauchli traf dann in der letzten Minute den ersehnten Führungstreffer zum 7:6. Diese Führung gaben die Thurgauer nicht mehr aus der Hand und konnten so nochmals drei Punkte holen und steigen damit auf Platz sieben der Tabelle.

Somit geht es am nächsten Wochenende nun in den Playoffs gegen SV Wiler-Ersigen.

Foto: Floorball Thurgau