Dienstag, 11. Februar 2020

U18A: Sieg zum Abschluss der Regular Season

Das U18-Team von Floorball Thurgau empfing am Sonntag, dem 09.02.20, den UHC Thun in der Paul-Reinhart-Halle. Nach der Niederlage am Vortag in Biglen gegen die Tigers aus Langnau waren die Thurgauer bestrebt einen Sieg zum Schluss der Regular Season einzufahren. Mit einem Sieg würden die Mostinder bis auf den fünften Platz vorstossen.

[Autor: Oliver Wiedmer]

Im ersten Drittel zeigten die Thurgauer ein sehr erwachsenes Unihockey mit viel Geduld in der Auslösung, mit genügender Abgeklärtheit, damit die Gegner dem Ball hinterherlaufen mussten, und der nötigen Defensivarbeit. Vor der Pause musste der Thuner Torwart dann das erste Mal hinter sich greifen. Nur drei Minuten nach dem ersten Treffer fiel der zweite. Mit einem 2:0 ging es in die Pause.

Die Thurgauer begannen dort, wo sie aufgehört hatten. Sie versuchten mit dem Ball zu dominieren Die Thuner konnten in der Pause genügend Energie tanken. Allmählich schien es der Fall, dass die Thuner nun angekommen sind und versuchten das Spielzepter an sich zu reissen. Doch die Thurgauer konnten die Führung weiter ausbauen. Mit einer Dreitore-Führung ging es in die zweite Pause und danach ins letzte Drittel.

Jenes Drittel begann mit dem Ende einer zweiminütigen Strafe gegen Thun. Kurz darauf erzielten jene Thuner, welche noch in Unterzahl agieren mussten, den Anschlusstreffer. Rund drei Minuten nach der Verkürzung schwächten sich die Thuner wiederum mit einer Zweiminuten-Strafe. Das Ziel der Thurgauer die Führung auszubauen, gelang dem Heimteam nicht, sie kassierten einen Shorthander. Das Spiel wurde lanciert und es ging heiss zu und her. Die Thuner schossen innerhalb von 14 Sekunden gleich zwei Tore und waren nun mit einem Zähler vorne. Kurz darauf fiel sogar das fünfte Tor der Thuner, welches per Penalty erzielt wurde. Für die Mostinder galt es noch einmal alles zu geben, denn mit einem Sieg würde ein fünfter Rang resultieren. Mit einem Doppelpack innerhalb einer Minute gelang es den Thurgauern den Gleichstand zu erzielen, ehe die Thuner vier Minuten vor Schluss wieder einen Zähler vorne waren. Es waren noch 40 Sekunden zu spielen, da wurde von den Mostindern der Ausgleichstreffer erzielt und nur 12 Sekunden nach dem Ausgleich entschieden die Thurgauer den Match für sich.

Mit diesem Sieg gelang es den Thurgauern sich den fünften Rang in der Regular Season zu sichern, was bedeutet, dass sie in den Playoffs, welche schon dieses Wochenende beginnen, Zug United herausfordern. Gegen Zug resultierte diese Saison eine Niederlage und ein Sieg. Also, man darf gespannt sein, wie diese Playoffs-Serie ausgehen wird. Das erste Heimspiel findet am Sonntag, 16. Februar um 12.00 Uhr in der Pauli statt. Das U18A-Team freut sich über viel Unterstützung.

Foto: Archiv, Floorball Thurgau, Sandro Schmuki