Mittwoch, 09. Oktober 2019

U18A: Sieg nach Verlängerung in Köniz!

Die Junioren U18A gewinnen in der Verlängerung auswärts gegen Floorball Köniz mit 5:4.

[Autor: Davdi Lüchinger]

Das erste Drittel war nicht geprägt von besonders guten Torchancen, trotz eines Lattenschusses auf der Seite von Thurgau nach exakt 24 Sekunden. Ungefähr 10 Min. später schoss auch Köniz das erste Mal an die Latte. Thurgau konnte die darauffolgenden Angriffe von Köniz sehr gut unterbinden oder auf unseren Torhüter zählen. Das erste Drittel wurde mit einem 0:0 beendet.

Das zweite Drittel begann nicht wieder mit einem Lattenschuss, aber dafür ging Thurgau nach vier Minuten durch Matus Gajdos 1:0 in Führung. Diese hielt aber nur ca. zwei Minuten, denn Köniz glich zum 1:1 aus. Ein paar Minuten später wurde die erste Strafe gegen Köniz ausgesprochen, Thurgau konnte das Powerplay nicht nutzen, um erneut in Führung zu gehen. Dafür gelang dies den Mostindern ein paar Minuten nach dem Powerplay durch Joshua Villiger, der eine saubere Auslösung nur noch vollenden musste. Gespielt waren zu dem Zeitpunkt im zweiten Drittel etwas mehr als 13 Minuten. Es dauerte keine Minute bis Thurgau durch Nico Bötschi das 3:1 erzielte. Köniz konnte dann aber ca. drei Minuten vor Schluss, den Anschlusstreffer erzielen, aber das war noch nicht alles. Denn etwa zwei Minuten vor Ende des Drittels musste Thurgau noch einmal in Unterzahl gegen das Powerplay von Köniz Stabilität beweisen. Dies gelang erfolgreich und es ging mit einem 2:3 in das letzte Drittel.

Im wichtigsten Drittel des Spiels startete Thurgau erneut gut. Sie konnten in der fünften Minute die Führung durch Oliver Wiedmer auf 4:2 ausbauen. Das Spielgeschehen war dann meist in der Hälfte von Thurgau, weil diese jetzt auf gute Konter Möglichkeiten lauerten und Köniz auch sehr Druck machte. In der 52. Minute konnte Köniz dann das 3:4 markieren und nur drei Minuten später glichen sie noch aus. Köniz hatte jetzt die besten Karten bis 30 Sekunden vor Schluss, denn da wurde eine Strafe gegen die Berner ausgesprochen und mit dieser ging es dann in die Verlängerung.

In dieser Verlängerung dauerte es nur 39 Sekunden bis Ramon Zenger im Powerplay den Siegestreffer schoss und somit die zwei Punkte sicherte.

Am nächsten Samstag geht es schon wieder weiter mit dem Heimspiel um 16.00 Uhr in Weinfelden gegen Basel Regio und am Sonntag wartet United Zug auf die Jungs aus dem Thurgau.

Foto: Floorball Thurgau, Sandro Schmuki