Donnerstag, 27. Februar 2020

U18A: Neues Trainergespann - Lehtinen/Schweizer übernehmen

Nach und nach füllen sich die Plätze der Coaches auf der Leistungsstrasse von Floorball Thurgau. Dem Vorstand ist es ein Anliegen die offenen Trainerpositionen mit Fachtrainer zu besetzen, welche die Ausbildungsphilosophie des Thurgauer Unihockeyverbandes kennen, vertreten und diese Arbeit mit viel Energie übernehmen. Obwohl wir in den vergangenen zwei Jahren grosse Fortschritte erzielen konnten, wird es in den kommenden Jahren wichtig sein, weiter an der Qualität sowie der Breite der Kader zu arbeiten.

Ilkka Lehtinen war bereits vor seinem Engagement in der Schweiz ein ausgewiesener Fachmann, der in den finnischen Nachwuchsauswahlen seine Spuren hinterliess. Seit dem Jahr 2014 ist Ilkka ein Thurgauer, der sich voll und ganz für die Entwicklung des Systems einsetzt. Gemeinsam mit dem in der Leistungsschiene unerfahrenen Elia Schweizer freut sich Ilkka auf die neue Herausforderung: «Die U18-Junioren haben viel Potential im Thurgau. Es freut mich mit Elia diese Herausforderung anzunehmen, das Team weiterzuentwickeln und den nächsten Level zu erreichen!»

Elia’s Trainererfahrung ist vielseitig und geprägt von sehr viel Akribie sowie autodidaktischem Lernen. In den letzten Jahren wurden seine Trainer-Aktivitäten immer intensiver und er hat mit seinen Kameraden nebst dem Aufbau, die Stabilisation der Juniorenabteilung der Red Lions Frauenfeld stark beeinflusst. Aktuell absolviert er sein Zivildienstjahr bei Kindersport Thurgau und sieht wie in den verschiedenen Organisationen des Kantons gearbeitet wird. «Dieses Jahr als Sportprofi motiviert mich enorm in die Weiterentwicklung des Thurgauer Unihockeys zu investieren. Ich bin fasziniert von der Begeisterung der Kids in den Hallen. Natürlich freue ich mich auf die Herausforderung der U18-Junioren, wo ich als Coach die nächsten Schritte machen kann.»

Der Vorstand von Floorball Thurgau schätzt sich glücklich zwei ausgewiesene Fachkompetenzen als Trainergespann bei den U18-Junioren zu kommunizieren und wünscht dem Team viel Erfolg.

Foto: Floorball Thurgau