Dienstag, 26. März 2019

U18A: Eine knappe Niederlage und somit leider das Playoff aus

Am letzten Wochenende traf das U18 Team von Floorball Thurgau im vierten Game zuhause auf Floorball Köniz und verlor unglücklich in der Verlängerung. Damit endet der Traum vom Finaleinzug.

[Autor: Marius Lenz]

Das erste Drittel begann mit ausgeglichenen Spielanteilen beider Mannschaften. Es kam zu diversen Torchancen, welche erst von Lars Haerle in der sechsten Spielminute in ein Tor verwandelt wurde. Nach weiteren fünf Minuten konnten die Gäste den Ausgleich erzielen. In der verbleibenden Zeit bis zur Pause erzielte keine Mannschaft ein weiteres Tor.

Auch das zweite Drittel verlief ausgeglichen, die Spielanteile hielten sich die Waage und es fielen keine Tore.

Nach fünf Minuten im dritten Drittel erwachten die Gäste und erzielten innerhalb von zwei Minuten die Tore zwei und drei. Dies hatte den gewünschten Effekt auf das Heimteam. So schossen Dario Feusi, Nico Bötschi und Matĕj Moravec in der 49. Spielminute die Thurgauer mit gleich drei Toren in Führung. Diese konnten den 4:3 Vorsprung auch bis in die letzte Spielminute retten.
Eine Zweiminuten Strafe vom Heimteam ermöglichte Köniz im Überzahlspiel den Ausgleichstreffer acht Sekunden vor Schluss zu erzielen.

In der anschliessenden Verlängerung gelang Floorball Köniz schon nach 24 Sekunden das Sieg bringende Golden Goal.
Wir gratulieren Floorball Köniz zum Einzug in den Final.

Für die U18-Jungs von Floorball Thurgau ist die Saison 2018/19 somit zu Ende. Auch wenn das knappe Ausscheiden momentan noch schmerzt, so kann das junge Team doch auch stolz auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken. Als Aufsteiger beenden sie die Gruppenphase auf dem dritten Platz und schaffen den Einzug bis in den Playoff-Halbfinal. Mit spannenden Spielen haben sie die Fans bis zum Schluss begeistert. Die ganze Floorball Thurgau Familie gratuliert den U18A-Jungs und dem ganzen Trainerstaff unter der Leitung von Olli Oilinki zu diesem Erfolg!!!

Foto: Floorball Thurgau