Mittwoch, 28. November 2018

NLB: Reaktionen auf Ausfälle: Drei neue Spieler bei Floorball Thurgau

Die Verletzungshexe suchte in der bisherigen Saison etwas zu oft die Nähe zum NLB-Team aus dem Thurgau. Die sportlichen Verantwortlichen wirken nun diesem Kaderschwund entgegen.

[Text: Floorball Thurgau]

Nebst Manuel Bieg (Kreuzband-Riss) und Lauri Viitala (zurück nach Finnland), welche diese Saison nicht mehr für Floorball Thurgau spielen können, hat es mit Michael Ausderau und Petr Brautferger zwei weitere Spieler erwischt, die an langwierigen Verletzungen zu beissen haben. Die sportlichen Verantwortlichen wollen diesem Kaderschwund entgegenwirken, was in der Form von drei Neuverpflichtungen gelang. Mit Dominic Leuzinger und Pascal Beutler für die Herren NLB und Matěj Hronek, einem zusätzlichen U21-Spieler, kommen neue Gesichter in den Thurgau.

Dominic Leuzinger hat bereits die ersten Spiele mit den Thurgauern bestritten. Der 24-jährige Jonschwiler hat die Juniorenstufen des HC Rychenberg durchlaufen und möchte nun nach einer Auszeit in der Kleinfeld-Liga wieder den Anschluss ans Leistungsunihockey finden. Flügelstürmer Leuzinger zu seinem Comeback: «Ich bin motiviert, mit meinen Ex-Teamkollegen Beerli und Haag erneut auf Punktejagd zu gehen. Noch bin ich nicht in meiner besten physischen Verfassung, doch ich werde die nächste Zeit mit intensiven Trainings dafür nutzen, um wieder kompetitiv mitspielen zu können und Floorball Thurgau zu unterstützen».

Der zweite Neuzugang, Pascal Beutler, kommt von den Kloten-Dietlikon-Jets in die Ostschweiz. Da er bei den Jets nicht die erhoffte Rolle einnehmen konnte und somit nur wenig Spielpraxis sammelte, möchte der 21-jährige Zürcher sein Glück bei Floorball Thurgau versuchen. Der Allrounder hat bereits die ersten Trainings mit Floorball Thurgau absolviert und steht Headcoach Ilkka Lehtinen ab Mitte Dezember ebenfalls zur Verfügung.

Zuzug Nummer drei wird vor allem die U21-Mannschaft unterstützen. Matěj Hronek von Hattrick Brno (zweithöchste tschechische Liga) hat ebenfalls bereits zwei Spiele mit den Junioren von Floorball Thurgau absolviert. Dabei liess sich der junge Tscheche gleich im ersten Auftritt in den neuen Farben drei Tore gutschreiben. Der Transfer von Hronek kam zustande, da ihn U21-Coach Miro Vybíral bestens aus seiner Zeit bei Brno kannte und somit dem Verein diesen Transfer empfahl.

Hronek bei seinem ersten Spiel für die U21A von Floorball Thurgau [Foto: Floorball Thurgau, Sandro Schmuki]