Montag, 21. September 2020

NLB: Floorball Thurgau gewinnt sein erstes Heimspiel in der neuen Saison

Erstmals in der neuen Saison durfte Floorball Thurgau vor heimischer Kulisse auflaufen und sicherte sich sogleich drei wichtige Punkte. Beim 9:7-Sieg gegen den UHC Grünenmatt wurde ein weiteres Mal ihre Torgefahr unter Beweis gestellt.

[Autor: Ramon Weber]

Trotz den Corona-bedingten Einschränkungen für die Zuschauer war der Andrang für das erste Heimspiel von Floorball Thurgau am vergangenen Samstag in der Paul-Reinhart-Halle in Weinfelden gross. Nach einem torreichen Saisonauftakt vor einer Woche versprach die Partie gegen den UHC Grünenmatt viel Spannung und Offensiv-Power.

Torreiches erstes Drittel

Den Erwartungen wurde bereits im ersten Drittel weitgehend Rechnung getragen. Kurz nach dem Anpfiff war es Verteidiger Silas Fitzi, welcher nach einem gewonnenen Zweikampf direkt auf das gegnerische Tor loszog und seine erste Chance eiskalt verwerten konnte. Lang währte diese Auftaktführung jedoch nicht, da bereits nach einer weiteren gespielten Minute der UHC Grünenmatt nach einem Konter zum 1:1 ausglich und kurz darauf zur erstmaligen Führung traf. Im Anschluss waren es vorwiegend die Thurgauer, welche sich offensiv in Szene setzen konnten, wodurch der 2:2-Ausgleichstreffer von Noé Siegfried niemanden überraschte. Trotz grösseren Spielanteilen gelang es den Gästen aus Bern immer wieder erfolgreiche Konter zu fahren und in Führung zu gehen, wodurch der erste Abschnitt nach einem Torerfolg von Joёl Königshofer mit einem knappen 3:4-Rückstand in die Pause ging.

Das Mitteldrittel stand ganz im Zeichen des erfolgreichen Thurgauer Unihockeys. Als erstes war es Routinier Silas Lienert, der mit seinem Ausgleichstreffer seiner Mannschaft weitere Energie verlieh. Vier Spielminuten später durfte Yannic Fitzi nach einer gelungenen Aktion alleine auf den gegnerischen Torhüter losziehen und liess sich dabei nicht zwei Mal bitten. 5:4 führten die Gastgeber nun und zeigten sich bemüht, diesen knappen Vorsprung weiter auszubauen. Im ersten Spiel der Saison zeigte sich der Finne Sami Saarinen mit fünf geschossenen Toren am produktivsten in der Thurgauer Offensive und auch dieses Mal konnte er mit seinem Tor zum 6:4 in der 33. Spielminute überzeugen.

Spannung bis zum Schluss

Nach einem fulminanten Mitteldrittel standen die Zeichen klar für einen Sieg von Floorball Thurgau. Doch durch einen verwandelten Penalty in der 46. Spielminute der Grünenmatter, kam der spielerisch gerechtfertigte Vorsprung der Mostinder in Bedrängnis. Den Gästen gelang es noch einmal ihre Kräfte zu mobilisieren und konnten dadurch den Spielaufbau der Thurgauer erfolgreich stören. Daraus entwickelte sich der 6:6-Ausgleichstreffer, welcher aus Sicht des Heimteams unerwünscht Spannung in die Partie zurückbrachte. Ganz unter dem Motto «Passion made of Thurgau» kam die Reaktion der Hausherren. Bei den herrlichen Toren von Yannic Fitzi und Valtteri Viitakoski zur 8:6-Führung konnten die Fans Offensiv-Power vom feinsten in Weinfelden miterleben. Entsprechend gross war die Begeisterung und Freude der Zuschauer. Zum Schluss der Partie konnten beide Mannschaften je einen weiteren Treffer auf das Skore-Board schreiben.

Floorball Thurgau gewinnt somit ein kämpferisch geprägtes Spiel mit 9:7 und bleibt weiterhin ungeschlagen. Die nächsten zwei Spiele folgen bereits in einer Woche, wenn Floorball Thurgau am Samstag um 18.00 Uhr gegen die Kloten-Dietlikon Jets und am Sonntag um 19.30 Uhr gegen Regazzi Verbano UH Gordola jeweils zu Hause in der Paul-Reinhart-Halle in Weinfelden antritt.

Matchtelegramm:

Floorball Thurgau - UHC Grünenmatt 9:7 (3:4, 3:0, 3:3)
Paul Reinhart Halle, Weinfelden. 139 Zuschauer. SR Bühler/Bühler.
Tore: 4. S. Fitzi 1:0. 5. K. Briggen (X. Schneider) 1:1. 8. Jon. Ruch (L. Ruch) 1:2. 13. N. Siegfried (V. Viitakoski) 2:2. 14. X. Schneider 2:3. 18. J. Königshofer (Y. Fitzi) 3:3. 19. F. Gygli (Jon. Ruch) 3:4. 24. S. Lienert (N. Graf) 4:4. 28. Y. Fitzi 5:4. 33. S. Saarinen 6:4. 47. Jon. Ruch 6:5. 51. L. Ruch (Jon. Ruch) 6:6. 55. Y. Fitzi (N. Graf) 7:6. 59. V. Viitakoski (J. Königshofer) 8:6. 59. Jon. Ruch (T. Savukoski) 8:7. 59. N. Einiö (N. Graf) 9:7.
Strafen: 4mal 2 Minuten, 1mal 10 Minuten (S. Lienert) gegen Floorball Thurgau. 2mal 2 Minuten gegen UHC Grünenmatt.

Yannic Fitzi schiesst das Tor zum 5:4 Führungstreffer von Floorball Thurgau (Foto: Floorball Thurgau, Sandro Schmuki und Pascal Affentranger)