Montag, 07. Januar 2019

NLB: Erstes Spiel im neuen Jahr

Der Start ins neue Jahr ist für die NLB-Equipe von Floorball Thurgau geglückt. Die Thurgauer gewinnen zuhause gegen den UHC Pfannenstiel Egg klar mit 10:4 und festigen damit die Position in der Tabelle.

[Autor: Simon Huber]

Nach dem Abgang des Schweden Felix Strandljung und dem Zuzug von Andi Gutknecht aus dem NLA-Team von Winterthur, zeigte sich an diesem Samstag eine teilweise neu formierte Thurgauer Mannschaft.

Die Atmosphäre in der Paul-Reinhart-Halle war wieder einmal fantastisch. Dies führte dazu, dass das Heimteam optimal ins Spiel startete. Floorball Thurgau agierte druckvoll und entschlossen. Das Spiel war ab der ersten Sekunde in den Händen der Thurgauer. Das Skore wiederspiegelte die Spielweise des Heimteams. Bereits nach fünf Minuten lag der Tabellendritte mit zwei Toren in Führung. Die Zürcher Oberländer kamen nach diesem Kaltstart zwar ein wenig besser ins Spiel, Thurgau blieb aber die dominantere Mannschaft und erhöhte kurz vor der Pause durch den lettischen Nationalspieler Andris Rajeckis auf 3:0.

Im zweiten Spielabschnitt nahm Floorball Thurgau ein wenig Tempo aus dem Spiel. Dies ermöglichte Pfannenstiel Egg einige gute Möglichkeiten. Die Zürcher spielten sicherer und minimierten die unnötigen Fehler aus dem ersten Drittel. Das Heimteam blieb aber die bessere Mannschaft und erhöhte die Führung erneut.

Pfannenstiel Egg kam entschlossener aus der zweiten Pause und erarbeitete sich gute Möglichkeiten, um den Anschlusstreffer zu erzielen. Nach einem „Gerangel“ vor dem Tor des Heimteams fand der Ball irgendwie den Weg ins Tor. Floorball Thurgau liess sich aber nicht beirren und Stürmer Joël Königshofer traf kurz darauf zum 5:1. Trotz zwei weiteren Treffern durch den UHC Pfannenstiel liessen die Mostinder keine Zweifel aufkommen, dass sie das Spielfeld als Sieger verlassen werden. Nicht weniger als sechs Tore erzielte die Thurgauer Offensive ab der 48. Spielminute. Das neue Jahr beginnt für Floorball Thurgau damit äusserst positiv.

Neuzugang Andi Gutknecht resümierte nach dem Spiel: „Dank einer guten Mannschaftsleistung, einem starken Zweikampfverhalten und schnellen Aktionen, konnten wir das Spiel klar und verdient mit 10:4 gewinnen.“

Am nächsten Wochenende trifft Floorball Thurgau auswärts auf Unihockey Langenthal Aarwangen.

Floorball Thurgau - Pfannenstiel Egg 10:4 (3:0, 1:0, 6:4)
Paul Reinhart Halle, Weinfelden. 188 Zuschauer. SR Brunner/Büschlen.
Tore: 2. J. Königshofer (S. Lienert) 1:0. 5. L. Conrad (A. Gutknecht) 2:0. 19. A. Rajeckis (L. Conrad) 3:0. 28. L. Altwegg (Y. Fitzi) 4:0. 44. F. Studer (S. Bier) 4:1. 46. J. Königshofer (M. Hronek) 5:1. 47. T. Huber 5:2. 49. L. Altwegg (Y. Fitzi) 6:2. 50. T. Scharfenberger (F. Luchsinger) 6:3. 54. Y. Fitzi (Y. Rubi) 7:3. 57. Y. Rubi (Y. Fitzi) 8:3. 59. Y. Fitzi (L. Altwegg) 9:3. 59. F. Hafner (F. Studer) 9:4. 59. D. Leuzinger 10:4.
Strafen: keine Strafen. keine Strafen.

Dominic Leuzinger trifft zum ersten Mal für Floorball Thurgau (Foto: Floorball Thurgau, Sandro Schmuki)