Sonntag, 06. Oktober 2019

NLB: Erfolgreiche Doppelrunde

Am Wochenende konnte Floorball Thurgau mit zwei Siegen eine weitere erfolgreiche Doppelrunde absolvieren. Nach einem knappen Sieg am Samstag im Tessin, gewann Floorball Thurgau am Tag darauf zuhause in der Pauli deutlich gegen den UHC Grünenmatt.

[Autor: Simon Huber]

 

Ticino Unihockey – Floorball Thurgau

Nach den Startschwierigkeiten in den letzten Spielen legte das junge Team von Floorball Thurgau fulminant los. Nach wenigen Sekunden gingen die Gäste bereits in Führung. Trotz viel Ballbesitz und guten Möglichkeiten, erzielte Ticino den Ausgleich.  Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Die Gäste legten vor, Ticino reagierte. Bis zum Ende des ersten Drittels stand es 3:3.

Der zweite Spielabschnitt ging im selben Stil weiter. Obschon Thurgau die bessere Mannschaft war und immer wieder in Führung gehen konnte, reagierte Ticino und konnte das Skore stets ausgeglichen halten. Die Tessiner profitierten aber auch von mehreren Überzahlsituationen, die extrem effizient ausgenutzt wurden. Die Teams gingen mit dem Spielstand von 5:5 in die zweite Pause.

Nachdem Ticino 40 Minuten mithalten konnte, machte sich bemerkbar weshalb Floorball Thurgau in diesem Spiel als Favorit gehandelt wurde. Mit viel Ballbesitz und schönen Spielzügen zogen die Gäste auf 8:5 davon. Der Staff von Ticino musste reagieren. Alle Formationen der Tessiner spielten mit hohem Druck und bereits fünf Minuten vor dem Ende wurde der Torhüter durch einen weiteren Feldspieler ersetzt. Das Heimteam zeigte, wie schon im ersten Spielabschnitt, dass Sie das Überzahlspiel beherrschen. Der Finne Tatu Kiipeli erzielte kurz vor dem Ende zwei Anschlusstreffer.

Dies reichte aber nicht mehr um die Verlängerung zu erzwingen.
Nach spannenden Schlussminuten gewann Thurgau auswärts in Bellinzona knapp aber hochverdient mit 8:7. Mit diesem Sieg bleibt Thurgau an der Spitzengruppe dran und holt sich drei wichtige Punkte.

Floorball Thurgau – UHC Grünenmatt
Nach dem knappen Sieg gegen Ticino wollte das Fanionteam von Floorball Thurgau auch das zweite Spiel der Doppelrunde für sich entscheiden. Thurgau startete gut und konnte früh in Führung gehen. Mit einem guten Defensivspiel liess das Heimteam fast keine Chancen für die Gäste zu. Aufgrund von mangelnder Chancenauswertung blieb es bei Drittelsende aber bei dieser knappen Führung.

Das zweite Drittel war geprägt von vielen Unterbrüchen. Zum einen waren defekte Bandenstücke in der Paul-Reinhart-Halle der Grund, zum anderen waren es längere Gespräche mit den Schiedsrichtern. Durch diese Unterbrüche kam nie ein richtiger Spielfluss auf. Trotz dieser Umstände konnten die Thurgauer die Führung, ungeachtet des Anschlusstreffers der Gäste, auf 3:1 ausbauen.

Im letzten Drittel konnte das Heimteam die vielen Möglichkeiten endlich verwerten. Nach einem Doppelschlag kurz nach dem Anpfiff, reagierten die Gäste mit einem Time Out. Der UHC Grünenmatt fing sich nach dieser Auszeit wieder und verkürzte den Abstand. Floorball Thurgau spielte aber im letzten Spielabschnitt zu gut und erzielte in den letzten Minuten drei weitere Treffer zum Schlusstand von 9:3.

Nach einem schwierigen Start und einem eher zähen zweiten Drittel, funktionierte im letzten Spielabschnitt fast alles und die Thurgauer konnten das Spiel verdient und deutlich für sich entscheiden.

Bereits nächstes Wochenende geht es für das NLB-Team von Floorball Thurgau wieder weiter. Am Samstag trifft Floorball Thurgau auswärts auf den Aufsteiger UHT Eggiwil.

Telegramm:

Ticino Unihockey - Floorball Thurgau 7:8 (3:3, 2:2, 2:3)
Arti e Mestieri, Bellinzona. 116 Zuschauer. SR Gfeller/Kink.
Tore: 1. V. Viitakoski (J. Hyytiäinen) 0:1. 10. T. Kiipeli (P. Mariotti) 1:1. 13. J. Königshofer (J. Hyytiäinen) 1:2. 13. A. Landin (P. Mariotti) 2:2. 15. V. Viitakoski (J. Königshofer) 2:3. 20. A. Landin 3:3. 29. E. Juvonen (N. Siegfried) 3:4. 31. T. Kiipeli (A. Landin) 4:4. 32. N. Graf (D. Ott) 4:5. 39. A. Landin (T. Kiipeli) 5:5. 44. V. Wigrén (J. Hyytiäinen) 5:6. 54. J. Föhr (S. Lienert) 5:7. 55. T. Haag (V. Viitakoski) 5:8. 56. T. Kiipeli (A. Landin) 6:8. 57. T. Kiipeli (P. Mariotti) 7:8.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Ticino Unihockey. 3mal 2 Minuten gegen Floorball Thurgau.

Floorball Thurgau - UHC Grünenmatt 9:3 (1:0, 2:1, 6:2)
Paul Reinhart Halle, Weinfelden. 177 Zuschauer. SR Baumann/Häusler.
Tore: 6. V. Viitakoski (J. Hyytiäinen) 1:0. 35. S. Lienert (J. Hyytiäinen) 2:0. 38. K. Briggen (K. Gfeller) 2:1. 38. Y. Fitzi (J. Föhr) 3:1. 42. Y. Fitzi (S. Beck) 4:1. 43. V. Viitakoski (J. Hyytiäinen) 5:1. 44. K. Gfeller (M. Lüthi) 5:2. 47. V. Viitakoski (V. Wigrén) 6:2. 51. J. Ruch (M. Lüthi) 6:3. 56. N. Siegfried (D. Leuzinger) 7:3. 56. J. Hyytiäinen (V. Viitakoski) 8:3. 57. Y. Fitzi 9:3.
Strafen: 4mal 2 Minuten, 1mal 10 Minuten (E. Juvonen) gegen Floorball Thurgau. 2mal 2 Minuten gegen UHC Grünenmatt.

Foto: Archiv, Floorball Thurgau, Simon Schmuki