Mittwoch, 16. Dezember 2015

Junioren C: Teamanlass der besonderen Art

Die Junioren C von Floorball Thurgau (FBTG 1 und 2) erlebten vergangene Woche einen Teamanlass der besonderen Art. Wie sonst Unihockey zu spielen, wäre für die Youngsters schlichtweg zu normal, deshalb griffen die Trainer tief in die Trickkiste.

Angekündigt war nur, dass der Teamanlass länger gehen würde als das normale Training und dass jeder ein weisses T-Shirt mitnehmen sollte. Einige der Junioren vermuteten, dass sie die T-Shirts bemalen müssten, was als "voll bubig" taxiert wurde. Vor Ort stellte sich aber schnell heraus, dass die Trainer die BBZ-Halle verdunkelt und stattdessen mit allerlei moderner Technik ausgerüstet hatten. Doch erst nach dem Einlaufen im Freien offenbarte sich den erstaunten Junioren der Sinn der Sache. Nach einem kurzen Einschiessen wurde das Licht in der Halle gelöscht und die Spieler erleuchteten mit ihren weissen T-Shirts im UV-Licht. Im Rahmen eines kleinen Turniers jagten 4 Teams dem rot leuchteten Ball nach. Besonders anspruchsvoll war es die eigenen Mitspieler von den Gegnern zu unterscheiden, da diese lediglich mit der Anzahl Bändel auseinander gehalten werden konnten. Die hell leuchtenden Oberkörper schwirrten über das Feld, währenddem die Teams, die Pause hatten, in der von Trainer Janick engagiert hergerichteten Chill-Ecke ausruhten. Eindrücklich leuchteten auch die Neon-Farben der einzelnen Schläger oder Schutzbrillen um die Wette.

Im zweiten Teil des Turniers wurden die Rahmenbedingungen nochmals verschärft. Dann wurden die UV-Lichter ausgemacht und stattdessen erleuchteten zwei Strobos (Blitzlicht-Scheinwerfer) die Halle. Wer das schon mal ausprobiert hat, weiss wie schwer dann plötzlich die einfachsten Unihockey-Tricks werden. Durch die schnellen Wechsel zwischen dunkel und hell können die Bewegungen des Ball, des eigenen Schlägers oder des Gegners nicht mehr richtig eingeschätzt werden. Und so irrten die Spieler halb benommen über das Feld, was sowohl den Akteuren als auch den Zuschauenden mächtig viel Spass bereitete.Nach diesem intensiven Programm freuten sich alle nun auf etwas Ruhe. So nahm der Teamanlass der besonderen Art beim anschliessenden Pizza-Schmaus in der BBZ-Mensa sein Ende. Das Trainerteam um Janick Engeli, Yannik Surber und Gregor Wegmüller konnte schlussendlich die "geflashten" Jugendlichen mit zahlreichen neuen Eindrücken ins Wochenende entlassen.

Überschattet wurde der Anlass allerdings von einem Zwischenfall: Ein Junior prallte während dem Einspielen in die Wand und erlitt - wie sich später herausstellte - eine Gehirnerschütterung. Ihm wünschen wir an dieser Stelle gute Besserung und schnelle Erholung.