Mittwoch, 09. Dezember 2020

FBTG-Adventskalender: 10. Dezember

Ein wichtiger Teil unserer Floorball-Thurgau-Familie sind ganz klar auch die Eltern unserer Mitglieder. Sie sind die Manager der Spielerinnen und Spieler, übernehmen Taxidienste, Helfereinsätze, waschen die Trikots, achten darauf, dass die Sportler sich gesund verpflegen und genügend Schlaf bekommen (was nicht immer einfach ist), verarzten die Wehwehchen und sind die grössten Fans ihrer Kinder.

Darum versteckt sich hinter der Tür 10 mit Eveline Villiger die Spielermama von unserem U21A-Spieler Joshua Villiger.

In der Vorweihnachtszeit backt Eveline zu Hause eine grosse Auswahl an Weihnachtsguetzli, von Mailänderli, Zimtsternen, Schoggiherzli, Spitzbuben, Brunsli bis zu den Cornflakes-Guetzli, wobei die letzten und Vanillegipfeli zu ihren Lieblingsguetzli gehören.  In der Adventszeit dürfen Kerzen, und zwar ganz VIELE Kerzen nicht fehlen. Ausserdem sitzen abends alle gemütlich bei Kerzenschein zusammen, jemand liest aus einem Adventsbuch vor und die Päckchen aus dem Adventskalender werden ausgepackt.

Eveline verschenkt zu Weihnachten gerne Selbstgemachtes. Oft fehlt dann aber doch die Zeit oder die Ideen, so dass sie rund die Hälfte der Geschenke kauft und sicher alle um den 20. Dezember verpackt sind.

Am 24. Dezember schmücken die Kinder am Vormittag den Christbaum. Danach müssen von dem einen oder anderen noch die letzten Geschenke gemacht oder verpackt werden. (wir verraten an dieser Stelle nicht von wem)
Am frühen Abend geht die ganze Familie zum Familien-Weihnachtsgottesdienst und im Anschluss geniessen sie ein leckeres Essen. Gesättigt und gemütlich bei Kerzenschein beginnt die Bescherung meist mit ein bis zwei Weihnachtsliedern singend und einer Geschichte lauschend. Im Hintergrund darf ganztags die Weihnachtsmusik nicht fehlen.

Eveline erinnert sich an ein berührendes Erlebnis. Einmal hatten sie ein ganzes Filet im Teig übrig vom Weihnachtsessen. Ihre Schwiegermutter hat es eingepackt und ist in die Stadt gefahren, an den Ort wo stets einige Obdachlose beieinandersitzen. Sie hat ihnen das Filet und somit ein Stückchen Weihnachten und Nächstenliebe gebracht.

Floorball Thurgau wünscht allen Eltern eine besinnliche Weihnachtszeit und viel Kraft und Energie für das neue Jahr, um ihre Kinder auch in Zukunft in ihrer Leidenschaft dem Unihockey tatkräftig unterstützen zu können.

Für den 11. Dezember gibt es auch heute Abend auf der Instagram-Story einen kleinen Tipp.

Foto: Floorball Thurgau