Montag, 21. Oktober 2019

Damen KF: Zwei Punkte aus zwei Spielen

Obwohl die Damen von Floorball Thurgau nur zwei Punkte vom Wochenende mit nach Hause bringen, blicken sie positiv auf die dritte Meisterschaftsrunde zurück.

[Autorin: Julia Aeschbacher]

Gut gelaunt und motiviert kamen die Damen von Floorball Thurgau am Sonntagmorgen in Bremgarten an, wo ihre dritte Meisterschaftsrunde stattfand. Trotz des hohen Kampfgeistes reichte es auch an diesem Sonntag nur für einen Sieg.

Im ersten Spiel klar dominiert
Der erste Gegner war UHC B.S. Embrach und die Thurgauerinnen starteten direkt mit Tempo und Druck in die erste Hälfte des Spiels. Mit Erfolg. Innert wenigen Minuten gelangen die ersten beiden Treffer, was den Damen von Floorball Thurgau sofort mehr Selbstvertrauen gab und gleich noch weitere sechs Treffer in den ersten 20 Minuten erzielt wurden. Doch zu unterschätzen waren die Gegnerinnen nicht. Sie schossen insgesamt fünf Tore und nutzen ihre Chancen. Dennoch verliessen die Thurgauerinnen mit einem klaren Resultat von 11:5 als Siegerinnen das Spielfeld.

Bekannter Gegner im zweiten Spiel
Nach einer kurzen Pause ging es für die Damen von Floorball Thurgau ins zweite Spiel gegen UHC Winterthur United II. Vom Cupspiel im Juni kannte man sich bereits und der Ehrgeiz der Thurgauerinnen war gross, um das Spiel dieses Mal für sich zu entscheiden. Das Tempo war auch in diesem Spiel von Beginn an hoch. Beide Teams kämpften hart um den Ball und um Torchancen. Obwohl den Mostinderinnen schöne Spielzüge gelangen, kam der Ball zu wenig bis vors Tor. Allerdings hatten auch die Gegnerinnen Mühe, bis zum Tor der Thurgauerinnen zu kommen. Die Schüsse wurden sehr gut geblockt und der Ball oft zurückgewonnen.

Trotz des tollen Spiels und des enormen Kampfgeistes der Thurgauerinnen reichte es nicht für mehr, als zwei Goals. Sie mussten sich einmal mehr gegen UHC Winterthur United II geschlagen geben und das Spiel endete mit einem Resultat von 4:2.

Obwohl nur zwei Punkte erzielt wurden, schaut die Damenmannschaft von Floorball Thurgau positiv auf diese Meisterschaftsrunde zurück. Von beiden Spielen konnte viel gelernt werden und in den nächsten Trainings wird intensiv an den gemachten Fehlern trainiert. Man darf nicht vergessen, dass die Thurgauerinnen erst in dieser Saison in die Zweitliga aufgestiegen sind und sich dafür, sehr gut schlagen.

Am 10. November reisen die Thurgauerinnen für die 4. Meisterschaftsrunde nach Spreitenbach.

#hoppthurgau #wiiterkämpfe

Foto: Floorball Thurgau