Montag, 04. Februar 2019

Damen KF: Verteidigung der Tabellenspitze!

In den beiden Spielen vom Sonntag gingen die Thurgauerinnen als Sieger vom Platz.

Nur die Resultate sehen gut aus

Die Thurgauerinnen mussten sich vor dem Match gegen Barracudas Romanshorn mehrmals sagen, dass die Saison noch nicht fertig ist und man weiterkämpfen muss. Man wusste nicht was los war. Den ersten Treffer erlangten die Gegner und erst nach anstrengenden 15 Minuten Spielverlauf konnten die Damen das Blatt wenden. Torschützenkönigin und Retterin des Sonntags war Julia Aeschbacher, die in der ersten Partie vier von fünf Toren erzielte.

Schliesslich konnten die Damen gegen die Barracudas Romanshorn doch noch 5:1 gewinnen.

Das erste erzielte Resultat sieht gut aus für die Tabelle und auch Torbilanz. Trotzdem wurde den Spielerinnen noch einmal ins Gewissen geredet. Trainer Hari und Scholz meinten, da liege noch viel mehr drin.

Auch zweites Spiel beginnt holprig

Also startete man gegen die Damen UHC Wuppenau-Zuzwil mit drei Linien. Doch einmal mehr konnte man sich so leider nicht einspielen. Nach 20 Minuten und einem bisher erreichten 2:3 Zwischenresultat wurde wieder auf zwei Linien umgestellt. Es hat sich bewährt. Das Spiel lief wieder besser. Zum Glück konnte man aufholen und auch hier wieder als Sieger vom Feld gehen. Schlussstand 6:3!

Trotzdem zeigten die Thurgauerinnen auch in diesem Spiel nicht, was sie eigentlich können.

Waren die Thurgaurinnen zu übermütig, da sie nun auf dem 1. Tabellenplatz stehen, oder war wirklich einfach der Wurm drin? Oder fehlte wohl Lorena Barbacetto, welche zur Zeit in Polen mit Itialien am spielen ist? Wie auch immer...

Jetzt heisst es einmal mehr für die Damen von Floorball Thurgau, dran bleiben und weiter kämpfen und zwar am 3. März 2019 in Heiden!

Foto: Floorball Thurgau