Donnerstag, 08. Oktober 2020

Breitensport: Herbstlager Tenero | Tag 5

Der zweitletzte Tag des Lagers startete wieder mit einem leckeren Frühstücksbuffet. Danach ging es in die Halle, an diesem Morgen wieder in den drei Gruppen Wallis, Waadt und Genf. Speziell stand heute auf dem Plan der Ninja-Parcour. Bei diesem Posten konnten sie ihre Geschicklichkeit trainieren. Dabei hatten die Kinder riesigen Spass und sie versuchten die beste Zeit zu unterbieten. Bei Niklas und Luis holten die Spielerinnen und Spieler Tipps zu ihrer Schusstechnik. Am letzten Posten wurde an den schnellen Händen gefeilt, damit die Gegner auf dem Feld in Zukunft stehen gelassen werden. Nach dieser Trainingseinheit wurde der sommerlich warme Tag mit Beachvolleyball und einem Fussballturnier genossen. Der eine oder die andere stattete dem See einen Besuch ab und stellte fest, dass der See schon sehr kalt ist.

Pünktlich um 11.30 Uhr fand man sich zum Mittagessen im Ess-Saal ein, dabei war dies ein wichtiger Part der Matchvorbereitung, um genügend Energie zu speichern.

Nach dem Mittag stand ein internes Testspiel auf dem Programm. Grün gegen Rot – Mädchen gegen Jungs. Dabei spielten die Mädchen unterstützt durch einen Block mit Jungs. Um zwei Uhr wurde die Partie angepfiffen, geleitet wurde der Match vom Schiedsrichter Duo Blanc/Bodenmann. Das Team Rot verpasste den Start und Team Grün, welches aus lauter Jungs bestand, eröffnete die Torschützenliste. Nichts desto trotz liess sich das Team Rot nicht unterkriegen und versuchte ruhig weiter zu spielen. Team Grün behielt ihren vorwärts Drang und suchte den nächsten Treffer. Mit dieser Taktik hatten sie jedoch Schwierigkeiten, denn die Roten waren sehr blockfreudig. Trotzdem fanden sie eine Lücke und Team Grün schoss das 2:0. Die Mädchen übten mehr Druck aus und trafen zum Anschlusstreffer. Kurz danach glichen sie den Spielstand aus. Das weitere Spiel war hart umkämpft und kaum fiel ein Tor, gelang dem gegnerischen Team der Ausgleichstreffer. Alle konnten ihr Können unter Beweis stellen. Die 4 mal 20 Minuten waren für alle streng, doch jede und jeder kam auf seine Spielzeit. Zum Schluss wurde noch ein umstrittenes Fussgoal der Schiris gegeben und die Euphorie durch dieses Tor konnten die Grünen aufnehmen und fanden noch einmal einen Weg den Ball ins Tor zu befördern. Somit gewannen die Jungs mit zwei Toren Vorsprung.

Frisch geduscht traf man sich für das Abendessen, dabei wurde man ein weiteres Mal durch das Küchenteam mit leckerem Essen belohnt.

Für den letzten Abend stand der Mehr-Kampf der Schweizer Olympischen Spielen auf dem Plan. Dabei konnten die Vereine ihren Medaillenspiegel ausbauen, um die Spiele zu gewinnen.

Alle Teams haben sich sehr engagiert und die Emotionen waren hoch. Spielerisch konnten 27 Medaillen gewonnen werden. Als Abschlussfeier unserer Olympischen Spiele gab es einen Abschlusstanz, jedes Team hat seinen Teil dazu beigetragen.

Sieger der Schweizer olympischen Spiele ist der Verein «dehr Lapängäng», sie gewinnen diese Spiele mit 6 Gold-, 4 Silber- und einer Bronze-Medaille. Mit einem grossen Applaus an das Küchenteam verabschiedeten sich alle und suchten den Weg in ihre Schlafsäcke. Guet Nacht!

Medaillen Spiegel:
die Käsebande      4x Gold 2x Silber 1x Bronze
Tenero Ahnig         1x Gold 2x Silber 4x Bronze
7 Bunte Zwerge    1x Gold 2x Silber 1x Bronze
Kakis                    1x Gold 1x Silber 2x Bronze
dehr Lapängäng     6x Gold 4x Silber 1x Bronze

Foto: Floorball Thurgau